Donnerstag, 5. April 2012

NYC Trip!

Am Freitag den 16. März ging es für mich und 52 andere Austauschschüler meiner Organisation, die alle übers ganze Land verteilt in verschiedenen Staaten wohnen, auf nach New York City! 
Unser Hotel war zwar in New Jersey, dem Nachbarstaat von New York, aber es war nur 20 minuten Busfahrt von der Stadt entfernt. Es war nur ein 4 tägiger Trip von daher war jeder Tag ziemlich voll gepackt.
Wer einen Überblick über den Trip bekommen will sollte sich unebdingt das verlinkte Video ansehen- Cecile, eine französische Austauschschülerin und Freundin von mir hat es mit viel Liebe gemacht. Meiner Meinung nach ist es die perfekte Zusammenfassung eines wunderbaren Trips!
video

 Samstag haben wir eine Stadttour im Bus gemacht, und haben erstmal die verschiedenen Bezirke von New York City kennen gelernt und einen groben Überblick über die Stadt bekommen- Central Park, Wall Street, Chinatown, Upper East Side (da wo die Reichen wohnen), Lower East Side (da wo vor allem Studenten wohnen wollen) und so weiter und so fort. Wir hatten auch sagenhafte anderthalb Stunden Zeit uns im Metropolitan Museum of Art umzuschauen, für das 2. grösste Museum der Welt erstaunlicherweise nicht wirklich genug. 
 Am Abend hatten wir dann die Option in ein Broadway Musical zu gehen- "The Phantom of the Opera". Es war das erste mal das ich es gesehen habe, und einfach nur fantastisch! Die Musik, die Kostüme, die Atmosphäre! Dadurch hatte ich dann zwar nicht ganz so viel Zeit für Souveniere zu shoppen, aber es hat sich für mich wirklich gelohnt, und wenn einer von euch das Glück haben sollte irgendwann mal in NYC zu sein kann ich nur den Rat geben: seht euch ein Broadway Musical an!!
Sonntagmorgens dann um 6hmorgens, nach gefühlten 26 minuten Schlaf, aus dem Bett gehieft, und nach der Busfahrt mit einer Fähr ab zur Statue of Liberty. 

Wir 52 Austauschschüler plus Betreuer. Ich bin irgendwo in der Mitte, wer mich findet kriegt nen Keks!
Auf der Fähre Richtung New York City!

Danach sind wir mit der Metro zur Grand Central Station gefahren, die in Filmen irgendwie größer aussieht als sie in wirklichkeit ist, aber trotzdem nicht weniger beeindruckend. 
Am Gleichen Tag waren wir noch im UN-Hauptquartier und konnten danach auf eigene Faust New York für eine Stunden erkunde, und haben am Abend dann im Restaurant "Bubba Gump" (diejenigen die den Film 'Forrest Gump' gesehen haben werden den Namen verstehen) Dinner gegessen. Für 2 einhalb Stunden konnten wir dann in Gruppen am  Times Square shoppen gehen und natürlich gaaanz viele Touristen Fotos schießen. 
Im Hintergrund das Gebäude an dem an Silvester immer die berühmte Kugel "fällt" und damit das neue Jahr einläutet!

 Montag war dann leider auch schon der letzte Tag, aber da die Flüge erst am Nachmittag gingen hatten wir noch Zeit das Empire State Building zu besichtigen und die geniale Aussicht auf New York city zu genießen- in der Hinsicht hatten wir wahnsinnig Glück, weil es ein fast wolkenloser, sonniger Tag war.

Der Abschied von den anderen Austauschschülern war dann doch ziemlich traurig, weil man eben nicht genau weiß  wann man sich wieder sehen kann. Aber ich habe auf dem Wochenende wirklich geniale Leute kennen gelernt, und einen meiner Lebensträume wahrwerden lassen: einmal New York City erleben. Und das habe ich! Zwar nur einen klitzekleinen Bruchteil, aber irgendwann werde ich hoffentlich zurück kehren können. 

Ganz viele Küssse!!

Annika


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen